Impressum & AGB

Verantwortlich für den Inhalt dieser Webseite:

Daniela Tonella
Am Schillbach
75223 Niefern-Öschelbronn

info@angguna.com
www.angguna.com
Mobil: 0163-3723849
Home: 07233-9790195

Steuernummer: 48421/20029
Finanzamt Mühlacker
Mitglied Handwerkskammer Karlsruhe

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) von Angguna Foto Art für private Fotos

1. GELTUNG DER GESCHÄFTSBEDINGUNGEN
1.1. Die Produktion von Bildern und die Erteilung von Bildlizenzen erfolgt ausschließlich aufgrund nachstehender Geschäftsbedingungen (AGB). Diese Bedingungen gelten auch für alle künftigen Produktions- und Lizenzverträge, sofern nicht ausdrücklich abweichende Regelungen vereinbart werden.1.2. Geschäftsbedingungen des Auftraggebers, die von den nachstehenden Bedingungen abweichen, werden nicht anerkannt. Solche abweichenden Geschäftsbedingungen werden auch dann nicht Vertragsinhalt, wenn der Fotograf ihnen nicht ausdrücklich widerspricht.

2. LEISTUNGSUMFANG
2.1. Die Leistung des Fotografen erfolgt durch die in der Vereinbarung festgehaltene fotografische Leistung.
2.2. Die Leistungen des Fotografen gelten als erfüllt, wenn er die im Vertrag festgehaltenen fotografischen Leistungen erbracht und die Lichtbildwerke in der vereinbarten Übertragungsform versandt hat. Die Gefahr des zufälligen Untergangs des Datenträgers oder der Bilddatei nach Abgabe zum Zwecke des Versands bzw. der Übertragungsform trägt der Kunde. Ein erneuter Versand wird bei Verlust der Sendung und nach dem rechtzeitigen Hinweis des Kunden vom Fotografen durchgeführt.
2.3. Bei einem Fotoshooting ist immer mit einem „Ausschuss” zu rechnen (Augen zu, ungünstige Perspektive). Der Fotograf behält sich das Recht vor, die gesamte Zahl der Fotos, die bei dem Shooting entstanden sind, zu bewerten und einer Vorauswahl zu unterziehen. Die Auswahl der entwickelten Fotos, Gestaltung und digitale Nachbearbeitung werden ausschließlich vom Fotografen bestimmt. Sollte es Wünsche bezüglich bestimmten Motiven geben, müssen diese vor dem Shooting vereinbart werden. Die Foto-CD/Online Galerie beinhaltet alle Aufnahmen, die technisch und optisch die o.g. Kriterien erfüllen, alle anderen Fotos werden nicht weitergegeben und gelöscht.

3. PRODUKTIONSHONORAR UND NEBENKOSTEN
3.1. Der Auftraggeber hat bei ausdrücklicher Vereinbarung zusätzlich zu dem geschuldeten Honorar die Nebenkosten zu erstatten, die dem Fotografen im Zusammenhang mit der Auftragsdurchführung entstehen (z.B. Anfahrtskosten, zusätzliche Laborarbeiten etc.)
3.2. Wird die für die Aufnahmearbeiten vorgesehene Zeit aus Gründen, die der Fotograf nicht zu vertreten hat, wesentlich überschritten, ist ein vereinbartes Pauschalhonorar um 30,-EUR/Stunde zu erhöhen. Erscheinen zu einem Fototermin mehr Personen als ursprünglich vereinbart, wird eine zusätzliche Mehraufwandgebühr von 20,-EUR pro Person erhoben. Fahrtkosten bis 25 km sind inklusive, bei größeren Entfernungen 0,50EUR/km.

4. URHEBERRECHTSREGELUNG UND NUTZUNGSRECHTE
4.1. Der Auftraggeber erwirbt an den Bildern nur Nutzungsrechte in dem vertraglich festgelegten Umfang, insbesondere das Recht zur Vervielfältigung und das Recht zur öffentlichen Zugänglichmachung, jedoch bei Verbrauchern nur für private Zwecke. Eigentumsrechte werden nicht übertragen. Ungeachtet des Umfangs der im Einzelfall eingeräumten Nutzungsrechte bleibt der Fotograf berechtigt, die Bilder im Rahmen der Rechteinräumung nach Nr. 4.6 zu verwenden.
4.2. Die zu übertragenden bzw. einzuräumenden Nutzungsrechte erwirbt der Auftraggeber erst mit der vollständigen Bezahlung des Honorars und der Erstattung sämtlicher Nebenkosten.
4.3. Die Übertragung und Einräumung der vom Auftraggeber erworbenen Nutzungsrechte an Dritte, auch an andere Redaktionen eines Verlags, bedarf der schriftlichen Zustimmung des Fotografen.
4.4. Eine öffentliche Nutzung der Bilder ist grundsätzlich nur in der Originalfassung zulässig. Jede Änderung oder Umgestaltung und jede Veränderung bei der Bildwiedergabe (z.B. Farbton, Ausschnitt, Composing etc.) bedarf der vorherigen Zustimmung des Fotografen.
4.5. Bei jeder Bildveröffentlichung ist der Fotograf als Urheber zu benennen. Die Benennung muss beim Bild erfolgen.
4.6. Ferner darf der Fotograf die entstandenen Aufnahmen ohne jede zeitliche, örtliche und inhaltliche Einschränkung in veränderter oder unveränderter Form verwenden. Das Nutzungsrecht an den Bildern ist für Portfolio, Marketing und Referenzzwecke.
4.7. Ungeachtet des Umfangs der im Einzelfall eingeräumten Nutzungsrechte bleibt der Fotograf berechtigt, die Bilder im Rahmen seiner Eigenwerbung und publizistisch zur Illustration zu verwenden. Der Auftraggeber tritt hierfür das Recht am eigenen Bild ab. Eine Ablehnung der Verwendung des Fotomaterials muß gesondert vereinbart werden.

5. KÜNSTLERISCHER GESTALTUNGSSPIELRAUM DES FOTOGRAFEN
5.1. Die Erstellung der Lichtbildwerke und Fotoarbeiten unterliegen den künstlerischen Gestaltungsspielräumen des Fotografen. Die Gestaltungsspielräume, wie zum Beispiel Aufnahmeort, Schnitt, Komposition, Motivgestaltung, Farbeinstellungen, der Lichtbildwerke, die nachträgliche Bildbearbeitung und alle mit der Fotografie zusammenhängenden Tätigkeiten unterliegen einzig der freien Entscheidung des Fotografen.
5.2. Nachträgliche Änderungswünsche des Kunden bedürfen einer gesonderten Vereinbarung und sind gesondert zu vergüten. Reklamationen und / oder Mängelrügen hinsichtlich des vom Fotografen ausgeübten künstlerischen Gestaltungsspielraums sind daher ausgeschlossen.

6. HAFTUNG UND SCHADENSERSATZ
6.1. Gegen den Fotografen gerichtete Schadensersatzansprüche aus Verzug, Unmöglichkeit der Leistung, Verletzung von gesetzlichen und /oder vertraglichen Neben- und Schutzpflichten bei Vertragsabschluß sind ausgeschlossen, soweit der Schaden nicht durch grob fahrlässiges oder vorsätzliches Verhalten seitens des Fotografen verursacht worden ist.
6.2. Der Fotograf haftet nicht für den Verlust oder den Defekt der Originaldateien, erstattet jedoch dem Kunden das bereits gezahlte Honorar, sofern er dem Kunden dadurch nicht die vertraglich festgelegten oder vereinbarten Lichtbildwerke liefern kann.

7. STORNIERUNGSBEDIENGUNGEN UND HÖHERE GEWALT
7.1. Die Vertragspartner sind berechtigt, das Vertragsverhältnis mit einer Frist von bis zu 7 Tagen vor dem vereinbarten Termin zu stornieren.
7.2. Höhere Gewalt, z.B. durch widrige Witterungseinflüsse wie Orkane, Glatteis, etc. die eine Anreise zum Shooting nicht ermöglichen bzw. eine Umsetzung des Shootings nicht ermöglichen oder plötzliche Erkrankung, entbinden einen Vertragspartner von der Verpflichtung zur Erbringung seiner vertraglichen Leistungen.

8. DATENSCHUTZ UND SCHLUSSBESTIMMUNGEN
8.1. Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Die Aufbewahrung der Lichtbildwerke ist nicht Vertragsbestandteil. Nachdem die Lichtbildwerke dem Kunden auf dem Datenträger zugegangen sind, ist der Fotograf nicht verpflichtet, die Lichtbildwerke aufzubewahren.
8.2. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Nebenabreden zum Vertrag oder zu diesen AGB bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Die etwaige Nichtigkeit bzw. Unwirksamkeit einer oder mehrerer Bestimmungen dieser AGB berührt nicht die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen. Die Parteien verpflichten sich, die nichtige bzw. unwirksame Bestimmung durch eine der ursprünglichen Regelung wirtschaftlich und juristisch möglichst nahe kommende wirksame Bestimmung zu ersetzen. Gerichtstand ist für die Vertragspartner Pforzheim.

Stand: 2018